Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge und Geschäftsabschlüsse mit Sonia Inés Rocha, Teltower Damm 23, 14169 Berlin, nachfolgend "Textile Artists" genannt). Abweichende AGB der einzelnen Vertragspartner werden nicht Vertragsbestandteil. Abweichende und/oder ergänzende Vereinbarungen sind nur verbindlich, wenn sie schriftlich bestätigt wurden.

§ 2 Leistungsangebot

Textile Artists übernimmt Aufträge aus den Bereichen Kostümbearbeitung, Breakdown, Patinierung, Kostümberatung, Kostümmalerei, Färben von Kostümen, Kostümdekoration , Spezialanfertigungen wie Masken, Fatsuits und andere. Die Arbeit wird wahlweise in den Räumen von Textile Artists oder an einem vom Kunden benannten Ort durchgeführt. Der Service richtet sich vor allem an Filmproduktionen, Theater, Oper und Werbeagenturen.

§ 3 Nutzungsrecht

(1) Der Auftragnehmer räumt dem Auftraggeber das ohne die Zustimmung des Urhebers übertragbare und räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht an allen urheberrechtlich geschützten Arbeitsergebnissen ein. Soweit Dritte mit Arbeiten betraut werden, muss sich der Auftragnehmer von dem Dritten vertraglich das Nutzungsrecht einräumen lassen. Er stellt seinerseits den Auftraggeber von evtl. Ansprüchen Dritter frei.

(2) Mitteilungen an die Presse oder die Öffentlichkeit über Thema, Inhalt, Ergebnisse oder sonstige Einzelheiten des vom Auftragnehmer zu erbringenden Werkes sind, soweit sie den vereinbarten Umfang der projektbezogenen Öffentlichkeitsarbeit überschreiten, allein dem Auftraggeber vorbehalten. Soweit der Auftragnehmer Dritte mit Arbeiten betraut, muss er sich von diesen entsprechende Rechte einräumen lassen und auf den Auftraggeber weiter übertragen.

(3) Für den Fall der vorzeitigen Vertragsbeendigung gelten die Absätze 1 und 2 entsprechend für den bereits fertiggestellten Teil des Werkes.

§ 4 Vertrag / Widerrufsrecht

Der Kunde erhält auf Basis eines Vorgesprächs ein schriftliches Angebot durch Textile Artists. Die Aufträge können in elektronischer, schriftlicher oder fernmündlicher Form erteilt werden.

Ein Auftrag gilt nur als erteilt, wenn er von Textile Artists schriftlich bestätigt worden ist. Als schriftliche Bestätigung gilt die Bestätigung per E-Mail. Mit der Bestätigung tritt der Vertrag zwischen Textile Artists und dem Kunden in Kraft.

Kann der Auftrag aus wichtigem Grund (z.B. Krankheit oder technischen Problemen) nicht innerhalb der vereinbarten Frist ausgeführt werden, informieren wir den Kunden umgehend.

Textile Artists haftet nicht für Verzögerungen oder Ausführungsmängel, die durch eine unklare, falsche oder unvollständige Auftragserteilung entstehen.

§ 5 Lieferung

Die Lieferung der zu bearbeitenden Textilien erfolgt durch vom Auftraggeber zu benennende Dienstleister. Wahlweise können die Auftragsarbeiten auch direkt bei Textile Artists abgeholt werden. Textile Artists übernimmt keine Haftung für Schäden, die im Rahmen der Lieferung entstehen.

Höhere Gewalt, wie Streiks, Unruhen, terroristischen Anschlägen oder Katastrophen wie Erdbeben, Hochwasser etc. oder unvorhergesehene Betriebs- oder Versandschwierigkeiten und andere Hindernisse bzw. Umstände, welche trotz Sorgfalt einer ordnungsgemäßen Betriebsführung nicht verhindert werden können, entbinden Textile Artists für die Zeit der Störung von den Vertragsverpflichtungen. Sollten die oben genannten Verzögerungen länger als vier Wochen anhalten, so haben beide Vertragspartner das Recht, von den betroffenen Vereinbarungen des Vertrags zurückzutreten. Sonstige Ansprüche sind ausgeschlossen.

Die Lieferung gilt als erfolgt, wenn die bearbeiteten Kostüme, Textilien, Kleidungsstücke o.a. nachweisbar an den Auftraggeber abgeschickt wurden.

§ 6 Haftungsausschluss

(1)Textile Artists ist nicht verantwortlich für Schäden, die durch die Beschaffenheit der Textilien verursacht werden und die nicht durch eine fachmännische Warenschau erkennbar waren (z.B. Schäden durch ungenügende Festigkeit des Gewebes und der Nähte, ungenügende Echtheit von Färbungen und Drucken, Einlaufen, Imprägnierungen, frühere unsachgemäße Behandlung, verborgene Fremdkörper und andere verborgene Mängel).

(2) Textile Artists haftet nur für grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte, durch ihn zu vertretene Schäden. Der zu ersetzende Betrag ist der Höhe nach bis zum Nettobetrag der Auftragssumme begrenzt.

(3) Jede Haftung des Auftraggebers gegenüber Dritten für Schäden aller Art aus der Durchführung eines Auftrages ist ausgeschlossen.

(4) Der Auftraggeber verpflichtet sich, in Verträgen, die er zur Durchführung dieses Vertrages mit Dritten schließt, entsprechende Vereinbarungen zu treffen. Er hält Textile Artists in jedem Fall von Schadenersatzansprüchen Dritter frei.

§ 7 Zahlungsbedingungen

Textile Artists stellt das Honorar für die Erfüllung der erteilten Aufträge unverzüglich nach der Lieferung in Rechnung. Der Kunde erhält die Rechnung als PDF- Dokument und auf ausdrücklichen Wunsch auch in gedruckter Form auf dem Postweg.

Die Rechnungen sind umgehend fällig und sind innerhalb einer Frist von 14 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzüge per Überweisung zu begleichen. Nach Absprache kann auch Vorkasse erbeten werden.

Bei Überschreiten der Zahlungsfrist ist Textile Artists berechtigt, bankübliche Zinsen zu erheben. Bei Zahlungsverzug werden sofort alle noch offenen Rechnungen fällig.

§ 8 Anwendbares Recht

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Geschäftsverbindung ist das für den Firmensitz zuständige Gericht. Bis auf Weiteres ist dies Berlin.

Für die gesamte Rechtsbeziehung zwischen Textile Artists und dem Kunden gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Dies betrifft auch Aufträge aus dem Ausland sowie Leistungen, die von Textile Artists ins Ausland versandt oder im Ausland erbracht werden.

Die Wirksamkeit des Internationalen Kaufrechts ist ausdrücklich ausgeschlossen.

§ 9 Sonstiges

Alle Zusatzvereinbarungen bedürfen zwingend der Schriftform. Mündliche Absprachen gelten nicht. Auch die Aufhebung der Schriftform bedarf der Schriftform. Sofern eine der Bedingungen durch Aufhebung oder rechtliche Unwirksamkeit ganz oder teilweise unwirksam ist oder wird, bleiben die übrigen Bedingungen gültig.

Teil dieser AGB sind auch unsere Datenschutzbedingungen.

Berlin, Mai 2018